Skip to main content

Robert T. Kiyosaki - Warum die Reichen immer reicher werden

Informationen

Titel: Warum die Reichen immer reicher werden
Autor/in: Robert T. Kiyosaki
Seiten: 320
Erscheinungsdatum: Oktober 2018
Verlag: FinanzBuch Verlag
ISBN: 9783959720755

Lebensbereich: Finanzen

Buch jetzt kaufen*

Unsere Rezension

„Es ist die Bildung, die den Unterschied macht zwischen Reich und Arm und der Mittelschicht – nur leider nicht die Bildung, die in Schulen vermittelt wird.“

Das Buch „Warum die Reichen immer reicher werden“ von Robert Kiyosaki, ist ein Werk, das uns tief in die Welt der Finanzen eintauchen lässt. Angeknüpft an die Grundlagen von Kiyosakis früherem Werk „Rich Dad Poor Dad„, ist es nicht nur eine Anleitung zum finanziellen Erfolg, sondern auch eine Offenbarung über die Mechanismen, die hinter dem Reichtum der Reichen stehen.

Stell dir eine Welt vor, in der Geld kein Geheimnis mehr ist, sondern ein klarer Wegweiser zu Wohlstand und Sicherheit. Kiyosaki gelingt es, komplexe Finanzkonzepte in eine verständliche Sprache zu übersetzen. Seine Erkenntnisse sind wie ein Schlüssel, der die Türen zu einem Leben öffnet, in dem finanzielle Sorgen der Vergangenheit angehören.

„Geld ist eine Sprache. Zu lernen, reich zu werden, ist wie das Erlernen einer Fremdsprache. Es erfordert Zeit, Übung und Engagement.“

Eines der zentralen Themen des Buches ist die Bedeutung der finanziellen Bildung. Kiyosaki betont, dass Reiche nicht durch Zufall reich werden, sondern durch Wissen und kluge Entscheidungen. Er stellt die provokante These auf, dass das Bildungssystem oft versagt, wenn es darum geht, dieses notwendige Wissen zu vermitteln. Statt die Reichen als „Gauner“ oder „Betrüger“ zu bezeichnen, sollte man lieber darüber nachdenken, wie die Reichen es anstellen und selbst weniger Steuern zahlen kann. Er betont, dass dies Fähigkeiten sind, die jeder erlernen kann. Hier zeigt sich Kiyosakis Talent, komplexe Sachverhalte auf den Punkt zu bringen und gleichzeitig zum Nachdenken anzuregen.

Das Buch ist auch eine Kritik am traditionellen Denken über Geld und Investitionen. Kiyosaki fordert uns auf, über den Tellerrand zu schauen und die Welt der Finanzen aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Er erklärt, wie Schulden tatsächlich ein Instrument zur Schaffung von Wohlstand sein können. Ein Konzept, das für viele einen völligen Paradigmenwechsel darstellen dürfte.

Kiyosaki geht auch auf die psychologischen Aspekte des Geldes ein. Er versteht es, die emotionalen Barrieren zu durchbrechen, die viele von uns daran hindern, finanzielle Freiheit zu erlangen. Seine Botschaft ist klar: Wer in der Finanzwelt erfolgreich sein will, muss nicht nur sein Wissen, sondern auch seine Einstellung zum Geld ändern.

Besonders interessant finden wir die Darstellung der „90/10-Regel des Geldes“, nach der 10 Prozent der Menschen 90 Prozent des Geldes verdienen. Kiyosaki fordert den Leser auf, Teil dieser 10 Prozent zu werden, indem er die Prinzipien des Buches anwendet.

„Mit der richtigen Finanzbildung kann fast jeder zu den 10 Prozent gehören, die 90 Prozent des Geldes verdienen.“

Alles in allem ist „Warum die Reichen immer reicher werden“ ein aufrüttelndes, inspirierendes Buch. Es richtet sich sowohl an Anfänger als auch an erfahrene Anleger und ist ein Muss für jeden, der finanziell erfolgreich sein will. Eine Empfehlung für alle, die bereit sind, herkömmliche Sichtweisen über Finanzen in Frage zu stellen und neue Wege zu erkunden.

Christoph von MINDLOVERS.com

Verlagsbeschreibung

Zur Schule gehen, hart arbeiten, sparen, ein Haus kaufen, Schulden begleichen und langfristig investieren – das ist für viele der schlechteste Weg, um reich zu werden! Robert T. Kiyosaki weiß, wovon er spricht: In seiner eigenen Vergangenheit erlebte er, dass es sein hart arbeitender »Poor Dad« nie zu etwas brachte, während sein Mentor »Rich Dad« Geld für sich arbeiten ließ und zu großem Wohlstand kam.

Doch warum schaffen so viele Menschen den Schritt hin zur finanziellen Freiheit nicht? Weil die Reichen über DIE Art finanzielle Bildung verfügen, die es ihnen ermöglicht, erfolgreich zu sein. Und die Armen? Sie lernen in der Schule vieles – nur nicht, wie man mit Geld umgeht. Die traditionelle Schul- und Universitätsbildung ist dafür verantwortlich, dass selbst hochgebildete Menschen ein Leben weit unter ihren Möglichkeiten leben.

Kaufen

*Wir verwenden Affiliate Links
Coverbild von m-vg.de

Weitere Bücher dieses Autors

FinanzenFinanzen - BücherRobert T. Kiyosaki
22. Januar 2024

Robert T. Kiyosaki – Warum die Reichen immer reicher werden

Hier geht es zu unserer Rezension...
FinanzenFinanzen - BücherRobert T. Kiyosaki
7. Juli 2022

Robert T. Kiyosaki – Cashflow Quadrant: Rich Dad Poor Dad

Hier geht es zu unserer Rezension...
FinanzenFinanzen - BücherRobert T. Kiyosaki
8. April 2021

Robert T. Kiyosaki – Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Hier geht es zu unserer Rezension...

Weitere Bücher zu diesem Themenbereich

FinanzenFinanzen - BücherGeorge S. Clason
10. November 2021

George S. Clason – Der reichste Mann von Babylon

Hier geht es zu unserer Rezension...
FinanzenFinanzen - BücherThomas Kehl
13. Februar 2024

Thomas Kehl – Das einzige Buch, das Du über Finanzen lesen solltest

Hier geht es zu unserer Rezension...
FinanzenFinanzen - BücherRobert T. Kiyosaki
22. Januar 2024

Robert T. Kiyosaki – Warum die Reichen immer reicher werden

Hier geht es zu unserer Rezension...
FinanzenFinanzen - BücherTony Robbins
22. Juli 2021

Tony Robbins – UNANGREIFBAR: Deine Strategie für finanzielle Freiheit

Hier geht es zu unserer Rezension...
Bodo SchäferFinanzenFinanzen - Bücher
31. Dezember 2021

Bodo Schäfer – Ein Hund namens Money

Hier geht es zu unserer Rezension...
FinanzenFinanzen - BücherRobert T. Kiyosaki
8. April 2021

Robert T. Kiyosaki – Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Hier geht es zu unserer Rezension...
FinanzenFinanzen - BücherRobert T. Kiyosaki
7. Juli 2022

Robert T. Kiyosaki – Cashflow Quadrant: Rich Dad Poor Dad

Hier geht es zu unserer Rezension...
FinanzenFinanzen - BücherNatascha Wegelin
17. November 2022

Natascha Wegelin – Madame Moneypenny

Hier geht es zu unserer Rezension...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner