Skip to main content

George Samuel Clason - Der reichste Mann von Babylon: Erfolgsgeheimnisse der Antike - Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit

Informationen

Titel: Der reichste Mann von Babylon:
Erfolgsgeheimnisse der Antike –
Der erste Schritt in die finanzielle Freiheit
Autor/in: George Samuel Clason
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: Januar 2002
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 3442163838

Lebensbereich: Finanzen

Unsere Rezension

“Lasst die Münzen arbeiten, damit sie sich, genau wie die Herden, vermehren und euch Einkommen schaffen, einen Strom von Reichtum, der kontinuierlich in eure Geldbörse fließen soll.”

Als wir dieses Buch gelesen haben, fragten wir uns: “Wieso liest man dieses Buch nicht in der Schule?”. Bei diesem Buch handelt es sich um einen Roman, der bereits 1926 erstmals erschienen ist. In zehn Parabeln, die im antiken Babylon spielen, bekommen wir die Geheimnisse, wie man sein Geld vermehren kann, vermittelt. Durch die kurzen Parabeln und die nur knapp 200 Seiten eignet sich das Buch auch hervorragend für Kinder und Jugendliche. Es ist der perfekte Einstieg in das Thema Finanzen und lehrt den richtigen Umgang mit Geld.

Eine sehr wichtige Regel, die wir aus dem Buch mitnehmen konnten war, dass man immer zuerst sich selbst bezahlen sollte, bevor man Rechnungen begleicht oder andere Ausgaben tätigt. Das heißt sobald unser Gehalt auf unser Konto eingeht, legen wir 10% davon zur Seite oder investieren es, damit es sich vermehren kann. Wenn das unmöglich erscheint, dann sind meine Ausgaben und Verbindlichkeiten zu hoch und ich sollte sie reduzieren. Unsere Ausgaben wachsen immer entsprechend unserem Einkommen. Je mehr Geld ich zur Verfügung habe, desto mehr gebe ich auch aus, denn meine Wünsche werden immer teurer. Deswegen ist es so wichtig die Gier nach neuen Dingen in den Griff zu bekommen und eine gesunde Waage zwischen dem, was ich wirklich brauche, was ich mir gönne und meinem Einkommen, zu finden. Es sollte nie das komplette Einkommen oder sogar darüber hinaus ausgegeben werden. Statt das Geld in Konsumgüter zu stecken, sollte es besser gespart werden.

Niemand wird von heute auf morgen reich, außer er gewinnt im Lotto. Uns wird auch keiner einen Sack Gold vor die Türe stellen. Aber wir können jetzt etwas tun, damit wir langfristig unser Geld vermehren können und der erste Schritt ist sein Wissen über Geld zu verbessern. Wir können dieses Buch ausnahmslos jedem empfehlen, der sich im Bereich Finanzen weiterbilden möchte.

Justine von MINDLOVERS.de

Verlagsbeschreibung

Babylon wurde zur wohlhabendsten Stadt des Altertums, weil seine Bewohner den Wert des Geldes schätzten und solide wirtschaftliche Grundregeln bei der Schaffung von Vermögen, beim Sparen und bei der Anlage zur weiteren Geldvermehrung befolgten. Die Gleichnisse von Bansir, dem Wagenbauer, oder von der Mauer von Babylon und viele andere geben diese noch immer aktuellen Grundregeln weiter. Auf bestechend einfache und anschauliche Weise zeigen sie, wie man gekonnt mit Geld umgeht, sich seine Wünsche erfüllt und die Unabhängigkeit und den Erfolg erlangt, von denen andere nur träumen. Die bestechend einfachen Parabeln hauchen dem Thema Geld Leben und Faszination ein. „The Richest Man in Babylon“ erschien erstmals 1926 und fand bis heute Millionen von begeisterten Lesern.
George S. Clasons zehn unterhaltsame Parabeln über Geld und Reichtum aus Babylon, dem versunkenen Finanzzentrum der antiken Welt, lassen sich problemlos auf die heutige Zeit übertragen und haben nichts von ihrer Bedeutung verloren.

Kaufen

Wir verwenden Affiliate Links | Header Bild von Dan Dennis

Weitere Medien aus diesem Lebensbereich:

Finanzen