Skip to main content

Ajahn Brahm - Der Elefant, der das Glück vergaß

Informationen

Titel: Der Elefant, der das Glück vergaß:
Buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden
Autor/in: Ajahn Brahm
Seiten: 240
Erscheinungsdatum: April 2015
Verlag: Lotos
ISBN: 3778782517

 

Lebensbereich: Denkweise

Buch jetzt kaufen*

Unsere Rezension

Stell dir vor, du hältst ein Buch in den Händen, das nicht nur deine Sicht auf das Leben verändert, sondern dir auch zeigt, wie du mit Leichtigkeit und Humor durch den Alltag tanzen kannst. „Der Elefant, der das Glück vergaß“ von Ajahn Brahm ist genau so ein Buch – eine Schatztruhe voller Weisheit, verpackt in Geschichten, die das Herz berühren und gleichzeitig zum Schmunzeln bringen.

Ajahn Brahm, buddhistischer Mönch und begnadeter Geschichtenerzähler, nimmt uns mit auf eine Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens. Seine Geschichten sind mal tiefgründig, mal überraschend, aber immer mit einer Prise Humor versehen.

„Wenn ihr einmal in einen Hundehaufen tretet, ärgert euch nicht… Im nächsten Jahr werdet ihr saftigere und süßere Äpfel ernten als je zuvor“.

Dieses Zitat ist ein Paradebeispiel für Brahms‘ Kunst, tiefe Lebensweisheiten auf unkonventionelle und humorvolle Weise zu vermitteln. Das Buch ist mehr als eine Sammlung netter Kurzgeschichten. Es ist eine Anleitung zum Glücklichsein. Brahm zeigt, wie man den Widrigkeiten des Lebens mit Achtsamkeit, Mitgefühl und Humor begegnen kann.

Die Geschichten sind kurz, prägnant und voller Lebensweisheit. Sie regen zum Nachdenken an, ohne belehrend zu wirken. Brahm versteht es meisterhaft, die buddhistischen Lehren so zu vermitteln, dass sie für jeden zugänglich und anwendbar sind – unabhängig von Religion oder Weltanschauung.

„Wenn man versucht, den Moment festzuhalten, sei es mit der Kamera oder auf Papier, entgeht er einem oft und mit ihm das ganze Wunder, das er in sich trägt.“

Was dieses Buch so besonders macht, ist die Art und Weise, wie Brahm humorvoll und doch einfühlsam lehrt. Er zeigt uns, dass wir nicht immer alles so ernst nehmen müssen. Dass ein Lächeln, eine positive Einstellung und die Fähigkeit, über sich selbst zu lachen, wertvolle Werkzeuge sind, um die Herausforderungen des Lebens zu meistern.

„Der Elefant, der das Glück vergaß“ ist ein Buch für alle, die auf der Suche nach einem glücklicheren, erfüllteren Leben sind. Es ist ein Buch, das man immer wieder zur Hand nehmen kann, um eine Dosis Inspiration und Lebensfreude zu tanken. Ein kleiner Ratgeber, um das Glück in den kleinen Dingen zu finden und zu bewahren.

Christoph von MINDLOVERS.com

Verlagsbeschreibung

Niemand versteht es so gut, tiefe buddhistische Weisheit auf humorvolle und unterhaltsame Art zu präsentieren, wie Ajahn Brahm. Neun Jahre nach seinem SPIEGEL-Bestseller Die Kuh, die weinte präsentiert er neue Geschichten, die alltagspraktisches Lebenswissen bieten, ohne jemals belehrend zu wirken. Dabei schöpft der weltberühmte Mönch aus eigenen Erfahrungen, Erzählungen seiner Schüler, bekannten Anekdoten und alten Märchen, denen er eine überraschende neue Wendung verleiht. Mit großer Leichtigkeit und unnachahmlichem Charme vermittelt er zeitlos gültige Weisheit, die im Innersten berührt und einen ganz neuen Blick auf das eigene Dasein schenkt. Ein Buch, das lauthals zum Lachen bringt und auch zu Tränen rührt – für alle Menschen, die auf der Suche nach einem glücklichen Leben sind.

Kaufen

*Wir verwenden Affiliate Links
Coverbild von penguinrandomhouse.de

Weitere Medien aus diesem Lebensbereich:

Denkweise

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner